Patentprüfer - Deutsches Terminologielehrbuch ID 40881

45,00 €

Das vorliegende Lehrbuch soll Ihnen dabei helfen, die Kenntnisse der deutschen Sprache zu vertiefen und sich das Vokabular und die Terminologie anzueignen, die im Zusammenhang mit den verschiedenen Phasen des Patenterteilungsverfahrens von den Prüfern am häufigsten verwendet werden. Das Programm richtet sich an Prüfern.
Auflage
Sprache


Terminologielehrbuch für Patentprüfer

Das vorliegende Unterrichtsmaterial richtet sich an Patentprüfer im Europäischen Patentamt und in den nationalen Patentämtern und wurde sowohl für den Unterricht als auch zum Selbstlernen konzipiert.

Hauptziele der Trainingsmaterialien sind die Erweiterung des Wortschatzes, die Verbesserung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit und die sichere Verwendung sprachlicher Strukturen. Der Schwierigkeitsgrad der Texte und Übungen setzt Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2+/C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen voraus.

 

Das Unterrichtsmaterial besteht aus sechs Kapiteln, die sich an der Arbeit der Patentprüfer orientieren:

1.         Patentanmeldung und Recherche

2.         Formalprüfung

3.         Bescheide und Entscheidungen

4.         Erwiderung auf einen Bescheid

5.         Mündliche Verhandlungen

6.         Rechtsprechung der Beschwerdekammern

 

Jedes Kapitel setzt sich aus der Inhaltsangabe, dem Unterrichtsmaterial, dem Glossar, dem  Lösungsschlüssel und der Transkription der Hörtexte zusammen. Am  Ende des Buches finden Sie Grammatikübersichten, die sich auf alle Kapitel beziehen.

Die Kapitel sind ähnlich aufgebaut: Sie enthalten eine Einführungssequenz, Fachtexte, Übungen zu Verständnis, Wortschatz und Strukturen und Übungen zum mündlichen und schriftlichen Ausdruck.

Bei der Auswahl der Texte wurde auf Originaldokumente zurückgegriffen, die in der  Regel  auf der  EPA-Website zu finden sind. Die Textarbeit beinhaltet Fragen zum Textverständnis und Aufgaben zu Wortschatz und Strukturen. Bei den Fragen zum Textverständnis wurden oft Aufgabenformen ausgewählt, die den Lerner zum aktiven Gebrauch des Wortschatzes anhalten. Die verwendeten Texte und die Aufgaben dazu wurden von Experten auf ihre inhaltliche Korrektheit überprüft.

Die Wortschatz- und Strukturen-Arbeit erfolgt mit dem Sprachniveau angemessenen, anspruchsvollen Übungstypen wie Satzbildungsübungen oder Satzumformungen, sowie Zuordnungs- und Ergänzungsübungen.

Die Aufgaben für das Training der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit sind in authentische Situationen eingebunden und entsprechen dem Tätigkeitsfeld von Patentprüfern.

Sprachliche Strukturen werden innerhalb relevanter Kontexte kurz eingeführt und geübt. Zur Erleichterung für den Lehrer werden die Kurzhinweise durch die Grammatikübersichten am Ende des Buches ergänzt. Es gibt dazu jeweils entsprechende Verweise. Einige Strukturen erscheinen aufgrund ihrer Relevanz in den Fachtexten mehrmals.